vochol en Frankfurt
Kunst auf Rädern
Deutsche Bank zeigt „Vochol“ im ArtSpace der Frankfurter Türme
 (10.01.13) Die Deutsche Bank unterstützt die Welttournee des Vochol, eines von der mexikanischen Volksgruppe der Huichol gestalteten VW-Käfers
Mit zwei Millionen Glasperlen, sechzehn Kilogramm Harz, Stoff, Farbe und Garn verwandelten acht Kunsthandwerker einen VW Käfer in ein farbenprächtiges Kunstwerk. In neuntausend Arbeitsstunden dekorierten Angehörige des mexikanischen Volkes der Huichol das im Volksmund „Vocho“ genannte Auto mit traditioneller Perlenstickerei. Die feine, detailreiche und symbolhafte Arbeit überzieht Karosserie, Sitze, Felgen, Lenkrad und Armaturenbrett mit der für die Huichol eigenen charakteristischen Bildsprache. Der „Vochol“ lädt so als farbenfroher Botschafter mexikanischer Volkskunst und Identität ein zur Begegnung mit der Kultur der Huichol, einer Volksgruppe mit rund 20000 20130107ak-deuba19Angehörigen im nordwestlichen Zentralmexiko.Das vom Museo de Arte Popular de Mexico (MAP) und der Asociación de Amigos del MAP initiierte Projekt wird von der Deutschen Bank unterstützt. Nach der Premiere in MexicoCity ist der „Vochol“ zu Gast in Museen und Partnerunternehmen unter anderem in Paris, Wolfsburg, Brüssel und Houston. Nach Abschluss der Tournee wird der Wagen in einer Wohltätigkeitsauktion versteigert. Der Erlös geht an die Asociación de Amigos del MAP zur Förderung traditioneller mexikanischer Volkskunst. Zur Vorstellung des „Vochol“ am ersten Ausstellungsabend am 8. Januar im ArtSpace der Deutschen Bank-Türme waren Francisco Javier Gurza Barroso, Kulturattaché von Mexiko, und Eduardo Patricio Peña Haller, Leiter des Generalkonsulats, geladen.
Der farbenprächtige VW-Käfer kann noch bis zum 30. Januar besichtigt werden:
Vochol – Kunst auf Rädern. Montag – Freitag, 8–20 Uhr, Taunusanlage 12, Frankfurt am Mainvochol frankfurt
Die Kunstförderung bildet einen wichtigen Schwerpunkt des
kulturellen Engagements der Deutschen Bank. Unter dem Motto „Art works“ schafft sie seit mehr als 30 Jahren Zugang zur Gegenwartskunst. In den Frankfurter Deutsche Bank-Türmen laden Werke von 100 Künstlern aus mehr als 40 Ländern die Besucher zu einer Entdeckungsreise durch die globale Kunst ein.
Ab 2013 stellt die Deutsche Bank im ArtSpace im Foyer der Zentrale in Frankfurt am Main darüber hinaus außergewöhnliche Projekte und Werke deutscher und internationaler Künstler vor.
Mehr Informationen zum Kunstengagement unter db-artmag.de
und deutsche-bank.de/kunst

La traduccion al español:

El arte sobre ruedas
El banco alemán muestra “Vochol” en la torres Artspace Frankfurt-
(10:01:13) El banco alemán apoya la gira mundial de Vochol, un VW Beetle enmarcado por el grupo mexicano de la étnia Huichol
vochol frankfurt alemania
Con dos millones de cuentas, dieciséis kilogramo de resina, tela, color e hilo transformado ocho artesanos de un escarabajo VW en una colorida obra de arte. En nueve mil horas lo decoraron miembros del pueblo mexicano de los huicholes. El trabajo fino y detallado y simbólico cubre la carrocería, asientos, ruedas, el volante y el salpicadero con su propia imagen distintiva de la lengua huichol. El “Vochol” es el embajador de colorido del arte popular mexicano y la identidad  de los huicholes, un grupo étnico con cerca de 20.000 miembros en el noroeste de México central. Llega desde el Museo de Arte Popular de México (PAM) y la Asociación de Amigos del MAP con el apoyo de Deutsche Bank. Después del estreno en la Ciudad de México es el “Vochol” visita a museos y empresas asociadas, incluidas París, Wolfsburg, Bruselas y Houston. Después de terminar la gira, el coche será subastado y los fondos recaudados se destina a la Asociación Amigos de los del MAP para promover el arte popular tradicional mexicano.
20130107ak-deuba13A la presentación del  “Vochol” la noche del 8 de de enero a las Artspace de Deutsche Bank fueron Francisco Javier Barroso, agregado cultural de México, y Eduardo Patricio Peña Haller, director del Consulado General en Frankfurt.
El colorido Escarabajo Volkswagen estara hasta el 30 de enero.

La noticia de publico en el Frankfurt live.com

 

Llego a Frankfurt procedente de Wolfsburg, Alemania